Montag, 16. September 2013

Der Himmel

Das Leben ist oft begrenzt und eng,
durch Arbeit, Gewohnheit, äuß'ren Zwang.
da lohnt es sich, den Blick zu heben,
hoch zum Himmel empor zu schauen,
den ziehenden Wolken zu folgen,
auf ihrem langsamen Weg ins Nichts,
dem Flug der Vögel in weite Höh'n,
den Glanz des funkelnden Sternenzelts,
einzulassen in unsere Welt,
dann wird’s uns so weit ums Herz, so weit...

Abendhimmel, Tuschezeichnung 1977
Copyright Bild und Text: Ludger Gausepohl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen